Spritztour Františkovy Lázně

Die ersten schriftlichen Nachrichten über die Heilwirkung der Franzensquellen( früher Chebwasser genannt) reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Das Dorf des Kaisers Franz wurde im Jahr 1793 gegründet und noch in diesem Jahr begann man mit dem Bau der Heißwasserbäder und dem Umbau der Parks. Der Ruhm dieses Ortes verbreitete sich schnell auch ins Ausland und schon im Jahr 1807 trug die Stadt den Namen Heißwasserbädern des Kaisers Franz. Die Heilprozeduren in diesen Quellen sind vor allem bei Problemen mit dem Herzen und den Blutgefäßen, des Bewegungsapparates oder bei gynäkologischen Beschwerden zu empfehlen. Dafür werden 23 Quellen verwendet, das bekannte Moor und Naturgas in Kombination mit klassischen Prozeduren wie Massagen, Krankengymnastik Poolgymnastik und das Kohlensäurebad. Wie jede Heißwasserbäderstadt bietet auch Františkovy Lázně seinen Besuchern zahlreiche kulturelle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. In der Umgebung gibt es hervorragende Bedingungen zum Angeln.

Währungskurse

Prag jetzt

Prag jetzt