Spritztour Heißwasserbäder Poděbrady

Die mitteltschechische Stadt lockt ihre Besucher nicht nur mit den Heißwasserbädern an, aber auch mit ihrer Geschichte und einem vielfältigen kulturellen Programm. Im 17. Jahrhundert wurde die erste Quelle mit Eisenwasser entdeckt und dort wurde das erste kleine Heißwasserbad erbaut. Das Aufblühen der Bäder begann im 20. Jahrhundert. Im Jahr 1905 untersuchte ein Routengänger auf Wunsch des Besitzers des Herrengutes, des Fürsten Hohenlohe, das Vorhandensein von Wasser und fand tatsächlich eine Quelle mit Mineralwasser auf dem Hof des Schlosses. Im Jahr 1908 wurde die Fürstenbäder feierlich eröffnet und später kamen weitere Gebäude dazu. Die Stadt wird vor allem von Patienten mit Beschwerden des Herzens, der Blutgefäße, und des Kreislaufes aufgesucht sowie von Diabetikern, Patienten mit Übergewicht und Stoffwechselerkrankungen. Heutzutage bieten die Heißwasserbäder auch Relaxationsaufenthalte für Manager, Rentner, Eltern mit Kindern sowie Aufenthalte zur Abgewöhnung des Rauchens.

Währungskurse

Prag jetzt

Prag jetzt