Spritztour Karlsbad

bekannteste und am meisten besuchte Heißwasserbäderstadt in Tschechien ist. Gegründet wurden die Heißwasserbäder von Karl dem Vierten in der Nähe der heißen Quellen. Die ursprünglichen Gebäude im Stil der Gotik und der Renaissance zerstörte ein riesiges Feuer im Jahr 1604. Das heutige Aussehen bekam die Stadt im 19. und 20. Jahrhundert im Stil des Klassizismus, der Sezession, des Funktionalismus und des Konstruktivismus. Karlsbad besuchen meist Menschen mit Problemen des Bewegungsapparates und des Verdauungstraktes. Die Heilprozeduren werden durch eine Trinkkur ergänzt, für die 13 der mehr als 60 Quellen benutzt werden. Eine ideale Umgebung für die Konsumation der Quellen bieten die Karlsbäder Kolonnaden, wobei die bekannteste und größte die Mlýnská ist. Die Galerien, Museen und Theater bieten keinen Raum zur Langeweile. Golfliebhaber können das bekannte Areal in Karlsbad nutzen. Jedes Jahr findet hier ebenfalls das weltbekannte Filmfestival statt.

Währungskurse

Prag jetzt

Prag jetzt