Spritztour Mělník

Ursprünglich stand hier eine Festung über dem Zusammenfluss der Elbe und der Moldau. Später erlangte die Siedlung den Status einer Stadt. Die Stadt wurde zum Mitgift der tschechischen Königinnen. Im 16. Jahrhundert kam es zum Umbau im Stil der Renaissance und es wurde der Nordflügel mit einem Turm dazugebaut. Das heutige Aussehen hat das Schloss während der Rekonstruktion im 17. Jahrhundert bekommen. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert wurden die Innenräume im Stil des Barock von der Familie Lobkowicz umgebaut, der das Schloss bis heute gehört. In den Interieuren kann man die Kunstsammlung der Lobkowicz bewundern. Es befinden sich hier Werke von Brandl, Škrét, Molitor und Reiner. Vergessen sie nicht den Weinkeller und den Aussichtspunkt zu besichtigen. Der Nordflügel und der Turm haben einen Sgrafitputz, einen der ältesten in Tschechien.

Allgemeine Informationen über die Bereiche und die Öffnungszeiten:

Geöffnet täglich von 10.00- 18.00 Uhr

Besichtigung ohne Reiseleiter, nur mit Text auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Holländisch

Besichtigung mit Reiseleiter: 10.00- 17.00 Uhr

Währungskurse

Prag jetzt

Prag jetzt