Spritztour Olomouc

Seit dem Jahr 2000 ist die Stadt ein Teil der Liste des UNESCO- Weltkulturerbes, konkret ist es der Pfeiler der Drei Allerheiligsten auf dem oberen Platz. Es handelt sich um das größte Ballungsgebiet von barocken Statuen in einer Skulptur in ganz Mitteleuropa und deutet auf die damalige Frömmigkeit der Stadt hin, die auch der Sitz des Erzbischofs ist. Der Pfeiler wurde in den Jahren 1716-1754 als Andenken an eine Pestepidemie, an der die Stadt in den Jahren 1713-1715 litt. Mit einer Größe von 35 Metern gehört er zu den Größten in Tschechien. Insgesamt gibt es hier 18 Statuen von Heiligen, darunter beispielsweise den Heiligen Wenzel, den Heiligen Moritz, die Heiligen Cyril und Metoděj, den Heiligen Vojtěch und den Heiligen Jan aus Nepomuk. Zu der Dekoration der Statue gehören ebenfalls 12 Fackelträger, 6 Reliefs und zwei Statuengruppen. In der Grundfläche der Statue befindet sich eine Kapelle. Zu weiteren bedeutenden christlichen Bauten in Olomouc gehört die neugotische Kathedrale des Heiligen Wenzel, in der im Jahr 1306 der letzte König der Přemysliden Wenzel der Dritte getötet wurde und das größte Prämonstatenkloster in Europa Hradisko. In der Wehrkirche des Heiligen Moritz aus dem 15. -16. Jahrhundert findet jedes Jahr ein Orgelfestival statt, das durch die Orgelklänge der Orgel in dieser Kirche bereichert wird.

Währungskurse

Prag jetzt

Prag jetzt